Slow Wine, Gambero Rosso, Bibenda und die anderern…

August 20, 2013

Was für Rankings im Allgemeinen gilt, trifft unserer Meinung auch auf Weinführer zu: einerseits bieten sie, wenn sie von unabhängigen Fachleuten gemacht sind, eine gute Orientierung. Andererseits sollte man ihnen stets mit der größtmöglichen Skepsis begegnen, vor allem bei etwas, das nur bedingt objektivierbar ist wie Wein. Vor diesem Hintergrund ist es ein Glück, dass es in Italien eine Vielzahl teils konkurrierender Weinführer gibt.

An dieser Stelle stellen wir nach und nach die vor, mit denen wir arbeiten.

Gambero Rosso / Vini d‘ Italia

GamberorossoDer Vini d‘ Italia des Gambero Rosso Verlags ist der Platzhirsch unter den italienischen Weinführern. Er wird jedes Jahr Komplett überarbeitet und seine Besonderheit besteht darin, dass es schon eine Auszeichnung ist, überhaupt im ‚Gambero Rosso‘ erwähnt zu werden. Die Weine, die eine Aufnahme geschafft haben, werden nach einem einfachen Punktesystem bewertet: es werden ein (gut), zwei (seht gut) und drei (außergewöhnlich) bicchieri (Gläser) vergeben. Hinzu kommt noch die Vergabe von zwei roten Gläsern. Hiermit werden die Weine ausgezeichnet, die zwar keine drei Gläser erhalten, es aber immerhin in die Endverkostung geschafft haben. Eine weitere Besonderheit des ‚Gambero Rosso‘ ist, dass er die regionalen Eigenheiten der Weine mit in den Blick nimmt.

(mehr Informationen zum ‚Gambero Rosso‘)

Bibenda / Duemilavini

BIBENDA2013Def_Cop.DUEMILAVINIDer Weinführer, den die italienische Sommellierunion AIS herausgibt. Bis zur Ausgabe 2012 als Duemilavini bekannt, stellt das jetzt als Bibenda erscheinende Werk 20.000 Weine aus 1.697 Betrieben vor, die nach einem 100-Punkte Schema bewertet werden. Die Höchstbewertung, die ein Wein hier erhalten kann, sind cinque grappoli (Fünf Trauben). Der ‚Bibenda‘ ist nach (oder neben) dem ‚Gambero Rosso‘ der wohl wichtigste Weinführer Italiens und so sind die cinque grappoli für die Vinzer eine genauso ehrenvolle Auszeichnung wie die tre bicchieri. Interessant ist, dass bei der Bewertung einzelner Weine gelegentlich deutliche Unterschiede zwischen den beiden Weinführern auftreten können. Neben den Weinen Italiens stellt der ‚Bibenda 2013‘ auch 1.659  italienische Restaurants vor, von denen 16 die höchste Bewertung von cinque baci (fünf Küssen) erhalten haben.

(die Weine, die 2013 mit den cinque grappoli ausgezeichnet wurden)

 

Dass wir uns natürlich sehr freuen, wenn die Weine der Winzer, mit denen wir bekannt und befreundet sind, gute Bewertungen erhalten, sei uns gegönnt.

1 Comment. Leave new

Moscato al governo di Saracena / Cantine Viola |
20. September 2013 10:43

[…] seit der Gründung 1999 für jeden Jahrgang die höchsten Auszeichnungen wie die tre bicchieri des Gambero Rosso oder die cinque grappoli des Duemilavini (seit neuem in Bibenda umbenannt) . Inzwischen ist der […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *